Band 45 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Der Band 45 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät ist erschienen zum Thema

Reform – Revolution – Transformation
Zur Theoriegeschichte des sozialen Wandels
Kolloquium aus Anlass des
80. Geburtstages von Wolfgang Küttler

Herausgegeben von Ulrich Busch

Leibniz-Abh_Bd_45_US_Seite_1_2016_09_20Klappentext und bibliografische Angaben

 

November-Sitzung des Arbeitskreises Gesellschaftsanalyse und Klassen: Einladung und vorläufiges Programm

Für die Sitzung des Arbeitskreises „Gesellschaftsanalyse und Klassen“ am 11. November 2016, die als Workshop zum Projekt

„Transformation und Industrie 4.0“

durchgeführt wird, sind die Einaldung und das vorläufige Programm erschienen.

Einladung und Programm (Stand 12.09.2016)

Band 43 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Gerhard Banse ist einen außergewöhnlichen Lebens- und Entwicklungsweg gegangen: vom Lehrer an einer achtklassigen Dorfschule zum Präsidenten der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. Ein solch langer, erfolgreicher Weg regt zu der berechtigten Frage an, welche Spuren auf ihm hinterlassen worden sind. Freunde, Kollegen, Weggefährten und nicht zuletzt seine Ehefrau haben sich deshalb auf die Suche jener Spuren begeben, die signifikant für die wissenschaftliche Laufbahn Gerhard Banses und für die Entwicklung seiner Persönlichkeit wurden, für Sensibilisierungen des Menschen und Gelehrten, den Kreis seiner Interessen und die Einbindung in Beziehungsgeflechte samt der Impulse, die aus ihnen kamen. Welchen Einflüsse prägten Person und Werk Gerhard Banses, welche Anregungen empfing er, wie handhabte er sie, wie wirkten sich so genannten „jähen Wendungen“, d.h. der gesellschaftliche Umbruch am Ende des 20. Jahrhunderts, auf sein wissenschaftliches Schaffen aus? Es ist das ewige Erkunden nach dem Woher, dem Ausgangspunkt, und dem Wie des Werdens, des Resultats, mit dem sich die einzelnen Beiträge dieser eindrucksvollen Festgabe befassen. Ergebnis ist ein buntes Kaleidoskop aufgefundener Spuren, von Meinungen und Wertschätzungen, und damit ein sympathisches Bild des Wissenschaftlers, Wissenschaftsorganisators, des Humanisten, Menschen, Kollegen, Freundes und Ehemanns Gerhard Banse.
Ein schönes Geschenk zu seinem 70. Geburtstag.

Inhalt des Bandes

Vorwort

Bibliografische Angaben

Leibniztag 2016: Einladung und Programm

Wie seit längerem angekündigt, findet der traditioinelle Leibniztag 2016 am 07.07.2016 in Berlin statt. Infolge einiger organisatorischer Probleme musste der ursprünglich vorgesehene Veranstaltungsort verlegt werden. Der aktuelle Veranstaltungort ist zusammen mit dem Programm im kürzlich erschienenen Flyer angegeben.

Über die zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder sowie weiterer interessierter Kolleginnen und Kollegen und Vertreter der Öffentlichkeit würden wir uns sehr freuen.

Flyer

Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung unseres Mitglied Reiner Rummel

„Zum Gedenken an Carl Friedrich Gauß (1777 – 1855), den bedeutendsten Schüler des Collegium Carolinum zu Braunschweig, hat die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft die Gauß-Medaille gestiftet, die für hervorragende wissenschaftliche Leistungen verliehen wird. …“ (http://bwg-nds.de/gau%C3%9F-medaille/ ).

Am 29.04.2016 wird  im Rahmen des Carl Friedrich Gauß-Kolloquiums „Vermessung der Erde vom Weltraums“ und der Feierlichen Jahresversammlung der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaftmit unser Mitglied Reiner Rummel mit dieser Medaille ausgezeichnet.

Die Leibniz-Sozietät beglückwünscht Kollegen Prof. Dr. Reinhard Rummel, der aktiv in der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften und im Arbeitskreis Geo-, Montan-, Umwelt-, Weltraum- und Astrowissenschaften (AK GeoMUWA) mitarbeitet, sehr herzlich.

Lutz-Günther Fleischer,
Sekretar der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften;
Heinz Kautzleben,
Ko-Sprecher des Arbeitskreises GeoMUWA

Memorandum zur Rettung des Heinrich-Schliemann-Museums in Ankershagen

Im Namen des Präsidiums der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin hat ihr Präsident Gerhard Banse am 31.03.2016 ein Schreiben an die Staatsministerin für Kultur und Medien, Frau Prof. Dr. Monika Grütters, gesendet, das ein Memorandum zur Zukunft des Heinrich-Schliemann-Museums in Ankershagen (Mecklenburg-Vorpommern) enthält. Im Schreiben heißt es u.a.
„Das Heinrich-Schliemann-Museum in Ankershagen (Mecklenburg-Vorpommern) ist laut „Blaubuch“ der neuen Bundesländer ein „kultureller Gedächtnisort“ von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung – aber jetzt in einem hohen Maße in seiner weiteren Existenz gefährdet. Die im Memorandum enthaltenen Informationen belegen diese Gefährdung ausführlich.
Aus Sicht des Präsidiums der Leibniz-Sozietät sollte alles getan werden, um gemeinsam die Weiterexistenz des Heinrich-Schliemann-Museums zu sichern.“

Wortlaut des Memorandums

Ankündigung: Wissenschaftliches Kolloquium zum Thema „Hans Stille (1876-1966)–deutscher Geologe mit Weltruf …“

Ankündigung und Einladung zur Mitwirkung:

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. (kurz: Leibniz-Sozietät) organisiert zum 14.Oktober 2016 in Berlin ein ganztägiges

Wissenschaftliches Kolloquium zum Thema

„Hans Stille (1876-1966) – deutscher Geologe mit Weltruf, akademischer Lehrer an den Universitäten Göttingen und Berlin, Funktionsträger der Akademie der Wissenschaften in Berlin in schwierigen Zeiten“.

Sachkundige Interessenten sind zur Mitwirkung herzlich eingeladen.

Erwartet werden Vorträge (eventuell auch Poster) zu zwei Komplexen: erstens (historisch) Ausführungen zu Leben, Werk und Wirkung von Hans Stille und zweitens (fachwissenschaftlich aktuell) Arbeiten zur neuen Globaltektonik (Plattentektonik), eventuell im Vergleich zu Vorstellungen von Hans Stille.

Weiterlesen

Neue Buchpublikation von Hermann Klenner (MLS)

Im Umfeld seines 90. Geburtstages hat MLS Hermann Klenner eine neue Buchpublikation vorgelegt.


Thema:

Kritik am Recht
Aktualisierende Rechtsphilosophie

Karl Dietz Verlag, Berlin 2106, 447 Seiten, ISBN 978-3-320-02321-8

Inhalt

Vorwort

 

Neue Buchpublikation von Siegfried Wollgast (MLS) zu Karl Christian Friedrich Krause

Siegfried Wollgast (MLS) hat eine neue Buchpublikation vorgelegt, die sich mit dem vielseitigen deutschen Philosophen Karl Christian Friedrich Krause (1781 – 1832) beschäftigt.

Im Klappentext des Buches wird dazu ausgeführt:
„Karl Christian Friedrich Krause (1781 – 1832), ein führender deutscher Philosoph, war auch Mathematiker und Musiktheoretiker. Er hat zu naturwissenschaftlichen, juristischen, pädagogischen, sprachwissenschaftlichen und anderen Fragen nicht wenig publiziert. In Deutschland ist er seiner Bedeutung entsprechend nicht gewürdigt worden. In Spanien wird er als Geistesriese gefasst, in Lateinamerika ist er nach Alexander von Humboldt der bekannteste deutsche Denker. 

Weiterlesen

Buchpublikation aus Anlass des 80. Geburtstages MLS Klaus Fuchs-Kittowski

Aus Anlass des 80. Geburtstages von MLS KLaus Fuchs-Kittowski wurde von den Autoren Frank Fuchs-Kittowski und Werner Kriesel der Band

Informatik und Gesellschaft

Titel des Bandes

Titel des Bandes

herausgegeben.

s.a.:
Dezember-Klassensitzuung 2015 Naturwissenschaften und Technikwissenschaften und AK Emergente Syteme

Weiterlesen

Jahresgeschäftssitzung 2016 der Leibniz-Sozietät: Kurzbericht

Das Plenum der Leibniz-Sozietät trat am 28. Januar 2016 zu seiner Jahresgeschäftssitzung zusammen. Die Sitzung wurde von Präsident Gerhard Banse eröffnet.

Auf der Tagesordnung standen der Bericht des Präsidiums über die geleistete wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Arbeit, der Finanzbericht, der Bericht der Kassenprüfer und die Neuwahl von zwei weiteren Vizepräsidenten der Sozietät.

Den Bericht des Präsidiums über die wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Arbeit der Sozietät erstattete im Auftrag des Präsidiums MLS Heinz-Jürgen Rothe, Sekretar des Plenums, den Finanzbericht der Schatzmeister MLS Ulrich Busch.

Der Fach-Bericht bilanzierte ein weiteres Jahr der stabilen Entwicklung der Sozietät. Er analysierte die wissenschaftliche Arbeit in den Plenar- und Klassensitzungen sowie in den Veranstaltungen der Arbeitskreise und Projektgruppen und benannte Probleme der weiteren Entwicklung der Sozietät. Insgesamt kommt der Bericht zu dem Ergebnis, dass die Leibniz-Sozietät auch im Jahre 2015 auf eine erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken kann und dass das wissenschaftliche Leben in der Sozietät im Jahre 2015 eine weitere Belebung erfahren hat. Eine zunehmende Rolle nimmt dabei die Homepage der Leibniz-Sozietät ein.

Der Inhalt des Berichtes ist nachzulesen unter: Bericht des Präsidiums.  Der Finanzbericht kann beim Präsidium eingesehen werden.

Weiterlesen

Antwort des Senats auf den Vorschlag zur Errichtung einer Leibniz-Stele eingegangen

In Vorbereitung des Leibniz-Jahres 2016 hatte im Herbst vergangenen Jahres unser Mitglied Hermann Klenner darauf verwiesen, dass das von Preußens König 1785 gebilligte Vorhaben, am Berliner Opernplatz eine Gedenksäule für (unter anderem) Leibniz zu errichten, bis heute seiner Verwirklichung harrt. Das führte mit Hilfe unserer Mitglieder Hans-Otto Dill und Hartmut Hecht zu folgendem Schreiben vom 01. Dezember 2015 an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Herrn Michael Müller. Gut vier Wochen traf die Antwort ein.

Weiterlesen