Sozietät

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften ist eine freie Vereinigung von Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaftlern. Sie steht in der Tradition der von Gottfried Wilhelm Leibniz im Jahre 1700 gegründeten Brandenburgischen Sozietät der Wissenschaften, mit der sie historisch durch die über Jahrhunderte ununterbrochene Zuswahl ihrer Mitglieder und deren wissenschaftliches Wirken verknüpft ist (s. Geschichte).
Sie versteht sich als Gelehrtengesellschaft, die als eingetragener Verein organisiert ist und auf der Basis eines Statuts Erörterungen aktueller und gesellschaftlich relevanter Themen durchführt, die Ergebnisse publiziert und so einen Beitrag zur Herausarbeitung und Lösung von allgemein interessierenden wissenschaftlichen Fragestellungen leistet.
Sie pflegt die wissenschaftlichen Traditionen auf den in der Sozietät vertretenen sozial-, geistes- und naturwissenschaftlichen Wissensgebieten (s. Klassen)
Diese Website speichert einige wenige Nutzer-Daten, wobei Ihre IP-Adresse anonymisiert wird. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Besuch auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ausschließlich zu statistischen Zwecken zu verfolgen. Damit helfen Sie uns, aber selbstverständlich können Sie sich dagegen entscheiden. Dann wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Entscheidung für ein Jahr speichert.
Ich stimme zu, ich stimme nicht zu.
1003