Band 142 der Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät jetzt verfügbar

Der Band 142 der Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften ist jetzt verfügbar.

Thema:

Gottlieb von Jagow (1863–1935)
und sein Umfeld

Ein kaiserlicher Spitzendiplomat zwischen
Erstem Weltkrieg und
Kriegs(un)schuldforschung

Workshop am 6./7. Juni 2019
in München, Historisches Kolleg

Herausgegeben von Reinhold Zilch

 

 

 

Inhalt

Hans-Werner Hahn: Die Jagow-Edition und die ‚Deutschen Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts‘

Reinhold Zilch: Gottlieb von Jagow und die Kriegsschuldfrage 1918 bis 1935 Forschungsfragen und bisherige Ergebnissen des DFG-Projekts

Gerd Fesser: Exkanzler Bernhard Fürst von Bülow und Staatssekretär Gottlieb von Jagow – zu Feinden geworden

Hartwin Spenkuch: „Der einzige deutsche Staatsmann, der aktiv darum bemüht war, den Ausbruch eines Krieges zu verhindern“ – Karl Fürst Lichnowsky, Gottlieb von Jagow, das Hoffen auf Englands Neutralität 1912–1914 und die Kriegsschuldfrage

Gerd Krumeich: Die Kriegsschulddiskussion im Schatten von Versailles 1919–1933

Jakob Müller: Gottlieb von Jagow und die Kriegsschuldfrage in Belgien

Piotr Szlanta: Polen, die Kriegsschuldfrage und Gottlieb von Jagow

Christian Lüdtke: Hans Delbrück und Gottlieb von Jagow – ein vernunftgeleiteter
und ein persönlich motivierter Zugang zur Kriegsschuldfrage

Martin Kröger: Die archivische Überlieferung zur Kriegsschuldfrage im Politischen Archiv des Auswärtigen Amts

Autoren

Personenverzeichnis (bearbeitet von Jakob Müller)