Verdienstvolles Wirken unseres Mitglieds Waltraud Seidel-Höppner – Neue Buchpublikation über Wilhelm Weitling erschienen:

Wilhelm Weitling (1808-1871) auf zwei Kontinenten in Daten

Zeittafel, gesammelt und zusammengestellt von Waltraud Seidel-Höppner (MLS), Berlin 2018, Selbstverlag

Die komplette Ausgabe ist auch im Internet verfügbar:

http://wilhelm-weitling.de/W.%20Weitling%20DRUCK.pdf

Diese Zeittafel dokumentiert politische und theoretische Vorgaben und die historische Leistung des Magdeburger Schneidergesellen und politischen, organisatorischen und  theoretischen Wortführers der deutschen Arbeiterbewegung Wilhelm Weitling (1808- 1871). Ihm verdanken der “Bund der Gerechtigkeit”, ab 1838 die erste sozialpolitische Organisation deutscher Frühproletarier (proletarisierter Handwerksgesellen) in Europa, und  deutschamerikanische Arbeiter in 21 Staaten der USA ab 1850 ihren “Arbeiterbund” und ihr erstes sozialpolitisches Befreiungsprogramm einer künftigen “Republik der Arbeiter“. Zehn Jahre vor der bürgerlichen Revolution in den deutschen Staaten von 1848  fordert er eine “Soziale Republik” mit gleichen sozialen, kulturellen und politischen Rechten und Pflichten für Männer und Frauen und Privilegien für technische Neuerer und Erfinder. Den vom frühen Industrie- und  Bankkapital ausgebeuteten amerikanischen Arbeitern empfiehlt er kooperative Formen der Produktion und des Austauschs.

Kerstin Störl (MLS)

Klassensekretarin für Sozial- und Geisteswissenschaften