AK Pädagogik teilt die Absage der Veranstaltung am 26.09.2018 mit

Mitteilung:

Absage und Verlegung der Tagung

„Öffentliche und staatlich verantwortete frühkindliche Bildung und Erziehung – Erfordernisse, Hemmnisse und Möglichkeiten“

am 26. September 2018 in Berlin

Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege,

leider ist folgende missliche Situation eingetreten: Zeitgleich wird am 26.09.2018 in Berlin der „Dialog-Workshop zur Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung und für ein besseres ‚Gute-Kita-Gesetz‘“ aller Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege (Caritas, Diakonie, DRK, AWO, ZWST, Der Paritätische) sowie der GEW und Verdi mit Vertretern der Bundestagsfraktionen zum Kita-Gesetz stattfinden, an dem alle Spitzenvertreter dieser Verbände, Institutionen und Einrichtungen aufgrund der Bedeutung für die weitere zukünftige Arbeit in den Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege teilnehmen werden. Aus diesem Grunde können diese wichtigen Personen nicht an unserer geplanten Tagung „Öffentliche und staatlich verantwortete frühkindliche Bildung und Erziehung – Erfordernisse, Hemmnisse und Möglichkeiten“ teilnehmen. Deshalb haben wir uns entschlossen, diese Tagung abzusagen und auf den Februar/März 2019 zu verlegen. Wir werden darüber rechtzeitig informieren und einen solchen Termin wählen, der möglichst vielen Experten und Interessierten die Teilnahme ermöglichen kann.

Wir bitten dafür um Verständnis und entschuldigen uns vorab für entstehende Unannehmlichkeiten.

Franz Prüß
Sprecher des AK Pädagogik
der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften

s.a.: Veranstaltungskalender