Workshop des AK Gesellschaftsanalyse: Programm und Terminänderung

Der Arbeitskreis „Gesellschaftsanalyse“ lädt zu einem Workshop

„Postwachstumspolitiken. Wege zur wachstumsunabhängigen Gesellschaft“

Zeit: Freitag, 24. März 2017, 14.00 – 17.00

Ort: Rathaus Tiergarten (Matthilde-Jacob-Platz 1, 10531 Berlin – Nähe U-Bahnhof Turmstraße), Kleiner Saal (Erdgeschoss)  

Wie werden demokratische Übergänge zu einem Leben und Wirtschaften
möglich, deren Qualität und Stabilität nicht vom permanenten
ökonomischen Wachstum abhängen? Reicht dafür eine Bottom-up-Strategie?
Reichen all die Non-profit-Unternehmen, Tauschläden und Kulturen des
Selbermachens als Keime einer im Entstehen begriffenen
Postwachstumsökonomie und -gesellschaft?

Das sind einige der übergreifenden Fragen, um die sich der von Frank Adler und Ulrich Schachtschneider herausgegebene Band „Postwachstumspolitiken“ dreht. Es sind Fragen nach dem Wie? gesellschaftlicher Transformationen, welche unseren Arbeitskreis bereits seit einiger Zeit sehr fruchtbar beschäftigen. Eine große Anzahl von Autorinnen und Autoren (31) sind der Einladung zum Band gefolgt und geben in den 22 Beiträgen ihre Antworten zu politischen Reformen, zu Chancen und Widerständen, zu Strategien und Akteurskonstellationen.

Frank Adler wird in Idee und Motiv des Sammelbandes einführen, Überlegungen darstellen, über welche Prozesse, mit welchen Akteuren ein demokratischer Übergang in Richtung einer sozialökologischen Transformation oder zu einer Postwachstumsgesellschaft möglich ist. Und schließlich soll auch die konzeptionelle und thematische Fülle des Bandes aufgerufen werden: emanzipatorische Alternativvorstellungen und anschlussfähige Impulse, Schritte für die verfolgte Transformationsperspektive  – in dem Sinn also: Transformationspolitiken.

Inhaltsverzeichnis, Einleitung sowie ein Beitrag des Bandes finden sich unter:

https://www.oekom.de/nc/buecher/vorschau/buch/postwachstumspolitiken.html

Im Anschluss an Vortrag und Diskussion werden wir zum Stand des Projektes „Digitalisierung/Informatisierung“ berichten und die nächsten Veranstaltungen präzisieren.

Für weitere Informationen: Michael Thomas (thomas@biss-online.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.