Wissenschaftliches Kolloquium „Die Förderung der wissenschaftlichen Geodäsie seit Friedrich Robert Helmert (1843-1917)“; Ankündigung und Einladung

Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.
Arbeitskreis Geo-, Montan-, Umwelt-, Weltraum- und Astrowissenschaften (AK GeoMUWA)

Frühjahrstreffen 2017 des Arbeitskreises GeoMUWA am 06. und 07.04.20177 in Potsdam

Das Treffen steht im Zeichen der wissenschaftlichen Geodäsie.

Erster Tag:
06.04.2017, ab 14.00 Uhr, im GFZ Potsdam, Telegraphenberg

Der AK GeoMUWA vertritt die Leibniz-Sozietät als Mitveranstalter bei der

Feier der Inbetriebnahme des damals neuen Standortes des Königlich Preußischen Geodätischen Institutes im Gelände der Königlichen Observatorien auf dem Telegraphenberg bei Potsdam vor 125 Jahren.

Hauptveranstalter ist das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ.
Kontakt: Prof. Dr. Harald Schuh, MLS, schuh@gfz-potsdam.de

Zweiter Tag:
07.04.2017, 10.00-14.00 Uhr, im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam, Am Neuen Markt 9

Wissenschaftliches Kolloquium „Die Förderung der wissenschaftlichen Geodäsie seit Friedrich Robert Helmert (1843-1917)“

Der AK GeoMUWA vertritt die Leibniz-Sozietät als Hauptveranstalter des Kolloquiums. Mitveranstalter sind das GFZ Potsdam, der DVW Landesverein Berlin-Brandenburg und das Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin. Kontakt: Prof. Dr. Heinz Kautzleben, MLS, kautzleben@t-online.de

Anlage: Einladung zum Kolloquium mit vorläufigem Programm 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.