Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät, Band 131, Jahrgang 2017

Technik & Technologie
techne cum episteme et commune bonum
Ehrenkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von
Gerhard Banse

Bernd Meier, Lutz-Günther Fleischer: Einleitung
Armin Jähne: Eröffnung
Herbert Hörz: „Wir können sehr viel!“ — Laudatio für Präsident Gerhard Banse zum 70. Geburtstag
Horst Klinkmann: Historisch Unersetzliches bewahren und Neues auf den Weg bringen
Hans-Otto Dill: Rede namens der Klasse für Sozial- und Geisteswissenschaften auf der Plenartagung der Leibniz-Sozietät zu Ehren ihres Präsidenten Professor Dr. Gerhard Banse
Lutz-Günther Fleischer: Technik, Technologie und Technisierung im menschlichen Weltverhältnis und Weltverständnis
Bernd Meier: Curriculare Implikationen des Technikbegriffs
Gerhard Banse:  Auf dem Weg zur kulturellen Technikbewertung
Klaus Hartmann: Technologie und Prozesstechnik — im Spannungsfeld von Industrie 4.0
Norbert Mertzsch: Lebenslauf technischer Artefakte und dazu gehöriger Technologien
Hans-Liudger Dienel, Christoph Henseler: Landkarten des Ungewissen — ein Werkzeug für die Kommunikation von Ungewissheit in den Wissenschaften
Horst Kant: Die Entdeckung der nuklearen Energie — Einige wissenschaftshistorische Betrachtungen
Viktor Jakupec: Foreign Aid: Cultural Values and Norms
Benjamin Apelojg, Majken Bieniok: Eine Kurzvorstellung der Felix-App und deren Einsatz im PSI-Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung
Gerhard Banse: Dankesworte
Autoren

Der gedruckte Band kann beim Trafo-Verlag bestellt werden

INTERNETZEITSCHRIFT Leibniz Online, Nr. 25 (2017)

Logo-Leibniz-Online-5-neu-2Alle in den vorangegangenen Nummern erschienenen Beiträge sind unter Leibniz Online aufrufbar, entweder unter den Kategorien (siehe linke Spalte) oder im Menü unter Publikationen (hier das entsprechende Portfolio mit dem Adobe Reader öffnen).

Vorträge – Untersuchungen – Meinungen

Rainer Feistel: Salzgehalt des Meeres und relative Feuchte der Luft: Rolle im Klimasystem und Probleme ihrer Definition
Viktor Jakupec: Trumponomics: From Foreign Trade to Foreign Aid
Armin Jähne: Schwierigkeiten der Interpretation. Gehört Russland zu Europa?
Werner Krause: Entropiereduktion im Denken
Werner Krause: Processing of Information in Microstates. Results of an elementary analysis of human information-processing, reconsidered
Christa Luft: Die deutschen Exportüberschüsse – ein Kommentar aus makroökonomischer Perspektive

Rezension

Armin Jähne: Rezension zu: Wilfried Bölke: „Dein Name ist unsterblich für alle Zeiten“. Das Leben Heinrich Schliemanns im Briefwechsel mit seiner mecklenburgischen Familie

 

Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät, Band 129, Jahrgang 2016

Außenumschlag 129Inhalt

Gerhard Banse: Eröffnung und Begrüßung
Gerhard Banse:  Laudatio zum 80. Geburtstag von Karl-Heinz Bernhardt
Armin Jähne: Laudatio zum 80. Geburtstag von Klaus-Dieter Jäger
Heinz Kautzleben: Laudatio zum 80. Geburtstag von Dietrich Spänkuch

Karl-Heinz Bernhardt: Klima und Gesellschaft im Wandel der Zeit
Ulrich Cubasch und Bijan Fallah: Dürreperioden in Asien während der letzten 1000 Jahre in  Proxydaten und Modellsimulationen
Hartmut Kühne: Siedlungsausbau und Siedlungseinschränkung in der Bronzezeit Nord-Mesopotamiens in Abhängigkeit von klimatischen Veränderungen
Klaus-Dieter Jäger: Niederschlagsschwankungen in Mitteleuropa während der letzten Jahrtausende der Nacheiszeit und deren historische Folgen
Mathias Deutsch: Hydrologische Extremereignisse der letzten fünf Jahrhunderte in Mitteldeutschland
Jörg Matschullat u.a.: Bodenatmung (CO2, CH4, N20) in Abhängigkeit von Landnutzung und klimatischen Bedingungen
Hans Joachim Schellnhuber: Die Nichtlinearität des Klimaproblems
Klaus Dethloff u.a.: Wechselwirkung von arktischem Meereis und kontinentaler Schneebedeckung mit atmosphärischen Telekonnektionsmustern
Wolfgang Steinbrecht: Ozonschicht und Klimawandel
Dietrich Spänkuch: Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Gesellschaft in Europa

Der gedruckte Band kann beim Trafo-Verlag bestellt werden (19,80€).

Kolloquium: „Technik &Technologie – techne cum episteme et commune bonum““

Die Leibniz-Sozietät veranstalteteam 08. September 2016 zu Ehren ihres Präsidenten, Professor Dr. sc. phil. Professor e.h. Gerhard Banse, anlässlich seines 70. Geburtstages ein Ehrenkolloquium. Das Kolloquium wurde vor allem von der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften mit Unterstützung der Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften vorbereitet. Im gut besuchten BVV-Saal im Rathaus Berlin-Tiergarten nahmen neben den Mitgliedern aus beiden Klassen der Sozietät auch zahlreiche Gäste aus Universitäten, der Bildungsverwaltung und des öffentlichen Lebens teil.

Der Jubilar, Frau Banse, Vizeporäsident B. Meier (v.l.), alle Fotos: P. Knoll

Der Jubilar, Frau Banse, Vizepräsident B. Meier (v.l.), alle Fotos: P. Knoll

Nach der Eröffnung und Einführung durch Armin Jähne, Vizepräsident der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin (LS), würdigte Herbert Hörz (Ehrenpräsident der LS) in einer Laudatio vor allem das Wirken des Jubilars in der LS, insbesondere als deren Vizepräsident (seit 2009) und als deren Präsident (seit 2012). Hörz und Banse kennen sich schon mehr als 40 Jahren. Nach seiner Promotion 1974 war Banse zunächst über zehn Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der DDR, im Bereich Philosophische Fragen der Wissenschaftsentwicklung, dessen Leiter damals Herbert Hörz war.

Im Anschluss an diese Würdigung der wissenschaftlichen und wissenschaftsorganisatorischen Arbeiten sowie der Gesamtpersönlichkeit des Jubilars wurde er auf Beschluss des Präsidiums der LS mit deren höchster Auszeichnung, der Urkunde in lateinischer Sprache, geehrt. Daran schlossen sich zwei Festvorträge an.

Den ersten Beitrag übernahm Lutz-Günther Fleischer (Sekretar der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften der LS) zum Thema: „Technik, Technologie und Technisierung im menschlichen Weltverhältnis und Weltverständnis“. Er griff hier vor allem die jüngere technikphilosophische und allgemeintechnologische Diskussion auf. Es ging ihm weniger um eine Diskussion von grundlegenden Begriffen als mehr um das Aufzeigen der dialektischen Einheit von techné und epistémé,von Ontisch-Ontologischem und Kognitiv-Diskursivem der Technologie (als Sachsystem und als Theoriensystem) sowie um entwicklungsbestimmende wissenschaftlich-technische Prozesse, exponiert die vielfältige Physikalisierung, Mathematisierung und Technisierung.

Vizepräsiedent B. Meier

In einem weiteren Vortrag zum Thema „Curriculare Implikationen des Technik-Begriffs“ zeigte Bernd Meier (Vizepräsident der LS) Auswirkungen der Forschungsarbeiten von Gerhard Banse zum Technik-Begriff auf die Entwicklung von Schul-Curricula auf. Anhand von Konzepten und Modellen zum Technikunterricht in verschiedenen Ländern der Welt wurde verdeutlicht, dass unterschiedliche Auffassungen zum Begriff der Technik auch zu differenzierten Konzepten der Gestaltung des Unterrichts über Arbeit und Technik führen. Vor allem die Auffassungen von Gerhard Banse zur Technik als Kulturprodukt erscheinen besonders bedeutsam. Somit werden aus didaktischer Perspektive neben apparativen Betrachtungen zu technischen Gebilden vor allem Beziehungen zwischen der Technik  und dem Lebensstil der Menschen akzentuiert.

20160908_1516484

„Gratualationsabordnung“

Einen gelungenen Szenenwechsel gestaltete Uta Ernst alias Amanda Minkewitz von der Gratulationsabordnung, indem sie eindrucksvoll und kurzweilig Literarisches zu Mensch und Technik darbot.

Dankesworte

Dankesworte

Bevor der Geehrte seine Worte des Dankes und seine Positionen zur weiteren Arbeit der Sozietät vortrug, gab es persönliche Reminiszenzen. Diese übernahmen Horst Klinkmann (Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung der Freunde der LS) und Hans-Otto Dill (Sekretar der Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften). Da Horst Klinkmann an diesem Tag in Moskau weilte, trug der Geschäftsführer des Kuratoriums der Stiftung, Peter Hübner (Mitglied der LS), die Grußworte vor.

Bernd Meier

Kolloquium „Klima und Menschheit“ vom 14.04.2016: Bericht

Das gut besuchte, ganztägige Kolloquium „Klima und Menschheit“ war gleichzeitig Ehrenkolloquium für die Mitglieder Karl-Heinz Bernhardt, Klaus-Dieter Jäger und Dietrich Spänkuch anlässlich deren 80. Geburtstage.

Die Jubilare

Foto: Dietmar Linke
(zur Vergrößerung und vollständigen Betrachtung der Bilder links klicken)

Karl-Heinz Bernhardt und Wolfgang Böhme hatten bereits vor mehr als zehn Jahren, nämlich am 25. November 1993 im Rahmen der Thematik „Globaler Wandel“ vor dem Plenum der Leibniz-Sozietät über dasselbe Thema referiert  (Sitzungsberichte, Heft 1/2, 1994). Seither hat diese Thematik nichts von ihrer Aktualität eingebüßt, im Gegenteil, diese Thematik ist aktueller denn je.

Das Kolloquium wurde vom Präsidenten der Leibniz-Sozietät, Prof. Gerhard Banse, eröffnet, der anschließend auch die Laudatio für Karl-Heinz Bernhardt vortrug. Klaus-Dieter Jäger’s Arbeiten wurden von Armin Jähne (MLS) gewürdigt. Heinz Kautzleben (MLS) schloss den Reigen der Laudationes mit der Laudatio für Dietrich Spänkuch ab.

Weiterlesen

Ehrenkolloquium anlässlich des 80. Geburtstages von Prof. Dr. Hans-Otto Dill. Kurzbericht

Die Leibniz-Sozietät lud am10. September 2015 zur öffentlichen September-Plenarsitzung ein, die als

Ehrenkolloquium  aus Anlass des 80. Geburtstages von MLS Hans-Otto Dill

veranstaltet wurde. Sie trug den Titel:

“Philologie & Philosophie – Welt und Region in der Wissenschaft”.

Wirtshaus Schildhorn, Blick von Terrasse auf Havel 10.9.15 007

Im schönen spätsommerlichen Abiente des  Wirtshauses Schildhorn an der Havel kamen mehr als 60 Freunde, Weggefährten, Schüler, Kollegen und Verehrer des bekannten Romanisten, Lateinameri­kanisten und Literaturwissenschaftlers Hans-Otto-Dill zusammen, um ihn aus Anlass seines 80. Geburtstages zu ehren und zentrale Fragestellungen seines wissenschaftlichen Werkes und Wirkens zu erörtern.

Neben vielen Mitgliedern beider Klassen der Sozietät waren als Gäste bzw. Referenten anwesend: Vertreter der Universitäten Saarbrücken, Hamburg, Göttigen, Potsdam, Halle, Humboldt-Universität zu Berlin, ferner der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften/Humboldtforschungsstelle der BBAW sowie der Präsident und weitere Mitglieder des Lateinamerikaforums Berlin.

Dill_Schlußworte_2015-09-10_5078 kom 75Hans-Otto Dill beim Schlusswort; Foto: D. Linke

Den fachlichen Inhalt kann man kaum treffender zusammenfassend darstellen, als es Hans-Otto Dill selbst in seinem Schlusswort getan hat.
Zuvor hatte MLS Dorothee Röseberg dem Jubilar das druckfrische erste Exemplar der von ihr herausgegebenen Festschrift überreicht.

Weiterlesen

Wissenschaftliche Sitzungen des Plenums der Leibniz-Sozietät 2014

Nachfolgend werden die im Jahr 2014 stattgefundenen wissenschaftlichen Sitzungen im Plenum der Leibniz-Sozietät zusammen mit den Kurzreferaten und Angaben zu den C.V. der Vortragenden aufgelistet.
Die Namen der Autoren sind mit dem Autorenverzeichnis verlinkt und die einzelnen Beiträge, die bereits in einer Publikationsreihe der Leibniz-Sozietät erschienen sind, sind als PDF-Dateien unterlegt.

Weiterlesen

Jahrestagung der Leibniz-Sozietät 2014, durchgeführt als gemeinsame Konferenz der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften und der Makedonischen Akademie der Wissenschaften und Künste; Bericht

Am 31. Oktober 2014 fand im Robert-Havemann-Saal des Rathauses Berlin Mitte die diesjährige Jahrestagung der Leibniz-Sozietaet der Wissenschaften zu Berlin e.V. Sie wurde gemeinsam mit der Makedonischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Skopje veranstaltet.

MANU - LS Konferenz 31 10 2014 Bilder-Linke_Image_9

Der Vizepräsident der Leibniz-Sozietät, Prof. Dr. Armin Jähne, beim Vortrag; Foto: D. Linke

Thema der Konferenz: 

Der 1. Weltkrieg auf dem Balkan. Großmachtinteressen und Regionalkonflikte (von Berlin 1878 bis Neuilly 1919/1920)

Weiterlesen

Wissenschaftliche Konferenz anlässlich des 200. Todestages des Philosophen J. G. Fichte: Kurzbericht

Fichtekonferenz der Leibniz-Sozietät zum 200. Todesjahr des Philosophen

(Anmerkung: nachfolgende Notizen sind keineswegs eine exakte Beschreibung und noch weniger eine sachliche Wertung der Konferenz und der Referate, die vielmehr den Lesern der Konferenzakten vorbehalten ist, sondern soll lediglich eine erste Impression von der Veranstaltung vermitteln).

Anlässlich des 200. Todesjahres des Philosophen Johann Gottlieb Fichte fand im großen Sitzungssaal des Rathauses Tiergarten am 13. November dieses Jahres eine gutbesuchte wissenschaftliche Konferenz der Leibniz-Sozietät statt (Programm). Ein rundes Dutzend Referenten beleuchtete die Persönlichkeit und die bis heute andauernde geistige Ausstrahlungskraft dieses Wahlberliners und eröffnete Einblicke in sein in einem relativ kurzen Leben entstandenes staunenswert umfangreiches, keineswegs auf die Philosophie beschränktes Schaffen, das nur ausschnittsweise analysiert werden konnte. Dabei wurden weniger seine ständig zitierten Hauptwerke wie die Reden an die deutsche Nation, sondern opera minores wie Der geschlossene Handelsstaat und Ueber Machiavell als Schriftsteller eingehender behandelt. Die Referate staffelten sich um drei Komplexe, das spezifisch Fichtesche geistige Produzieren, sein Wissenschaftsverständnis und die Rezeption seines Werkes.

Weiterlesen

Mitteilung über eine Publikation der DAMU

Soeben ist das DAMU-Heft (Deutschen Assoziation der Absolventen und Freunde der Moskauer Lomonossow-Universität e. V.) Lomonossow 2012 erschienen (Berlin, 90 S., mit Abb.). Thema: 1812/1813. Russland im Krieg mit Napoleon. Von Borodino bis Bautzen, Kolloquium der DAMU (Deutsche Assoziation der Absolventen und Freunde der Moskauer Lomonossow-Universität e.V.) in Zusammenarbeit mit der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. und dem Sorbischen Institut Bautzen, 27. September 2012. Das Heft enthält Beiträge von Heinz Köller, Russland und Napoleon nach 1808; Armin Jähne, Die Schlacht bei Borodino. Sieg oder Niederlage?; ders., Wehrsdorf: Weltgeschichte bricht sich in der Lokalgeschichte eines Oberlausitzer Dorfes; Peter Hoffmann, Die Schlacht bei Borodino und die Freiheitskriege 1813/1815 in der deutschsprachigen Historiographie nach 1945; Siegfried Wollgast, Deutsche Kombattanten in Napoleons Armee in Russland 1812; Manfred Ladusch, Die Schlacht bei Bautzen – ein Pyrrhussieg Napoleons.“

Das Heft mit einer Schutzgebühr von 6 Euro kann bezogen werden über e-mail vorstand@damu.de

SITZUNGSBERICHTE DER LEIBNIZ-SOZIETÄT, Band 113 Jahrgang 2012

Inhalt
Sabine Müller: Künstliches Leben – Fluch oder Segen der synthetischen Biologie

Erik W. Grafarend:Von A. Einstein über H. Weyl und E. Cartan zur Quanten-Gravitation

Helmut Moritz: Über G. Chaitin – Von Metamathematik zur Metabiologie (Ein Beitrag
zur Wirkung Leibnizscher Ideen)

Ulrich Busch: Zur Rolle der „Finanzindustrie“ in Wirtschaft und Gesellschaft

Peter Hoffmann: Wissenschaft und Poesie. Michail Vasil‘evič Lomonosov und die
Durchsetzung der Aufklärung in Russland

Erich Hahn: Georg Lukács – Kontinuitäten, Wandlungen, Brüche?

Eckart Mehls: Zur Arbeit der russländisch-polnischen Gruppe zu schwierigen
Problemen der Geschichte russländisch-polnischer Beziehungen und den bisherigen Ergebnissen ihres Wirkens

Armin Jähne: Der unnütze Zar. Die Ermordung Nikolaus II.

Parviz Khalatbari: Thomas Robert Malthus – der letzte Malthusianer

Hannelore Bernhardt: Kurt Schröder (1909-1978). Akademiemitglied und Universitätsrektor. Eine biographische Skizze

Dem Gedenken an Friedbert Ficker (mit Beiträgen u.a. von Emilia Staitscheva und Svoboda Jähne)

Rezension

Lars Göhler: Klaus Mylius: Aufsätze und Rezensionen zur Indologie

INTERNETZEITSCHRIFT Leibniz-Online, Jahrgang 2011

Jhg. 2011, No. 9, 10, 11 + 12; ISSN 1863-3285

Inhalt

Weiterlesen