Jahresgeschäftssitzung 2017 der Leibniz-Sozietät: Kurzbericht

Das Plenum der Leibniz-Sozietät trat am 26. Januar 2017 zu seiner Jahresgeschäftssitzung zusammen. Die Sitzung wurde von Präsident Gerhard Banse eröffnet.

Auf der Tagesordnung standen der Bericht des Präsidiums über die geleistete wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Arbeit, der Finanzbericht und der Bericht der Kassenprüfer.

Den Bericht des Präsidiums über die wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Arbeit der Sozietät erstattete im Auftrag des Präsidiums MLS Heinz-Jürgen Rothe, Sekretar des Plenums, den Finanzbericht der Schatzmeister MLS Ulrich Busch.

Der Fach-Bericht bilanzierte erneut ein Jahr der stabilen Entwicklung der Sozietät. Er analysierte die wissenschaftliche Arbeit in den Plenar- und Klassensitzungen sowie in den Veranstaltungen der Arbeitskreise und Projektgruppen und benannte Probleme der weiteren Entwicklung der Sozietät. Einen wesentlichen Bestandteil wissenschaftlichen Arbeit bildeten die Veranstaltungen zum Leibniz-Jahr 2016 mit drei Plenarsitzungen, die besondere Aspekte des Wirkens von Gottfried Wilhelm Leibniz zum Inhalt hatten.

Insgesamt kommt der Bericht zu dem Ergebnis, dass die Leibniz-Sozietät auch im Jahre 2016 auf eine erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken kann und dass das wissenschaftliche Leben in der Sozietät im Jahre 2016 eine weitere Belebung erfahren hat.

Der Bericht wies jedoch auch auf Probleme hin, die zu großen Teilen in der Altersstruktur der Mitgliedschaft, in der ausschließlich ehrenamtlichen Ausübung der wesentlichen Funktionen in der Sozietät und in der noch immer nicht ausreichenden Beitragsdisziplin einzelner Mitglieder begründet sind. Die Bereitschaft der Mitglieder, auf ehrenamtlicher Basis wichtige organisatorische und wissenschaftsleitende Aufgaben in der Sozietät zu übernehmen, ist nicht ausreichend entwickelt, um mit der zunehmenden Breite und inhaltlichen Tiefe der wissenschaftlichen Arbeit Schritt zu halten.

Die vollständige schriftliche Fassung des Berichtes ist in der Geschäftsführung einsehbar; hier wird eine leicht gekürzte Fassung zugänglich gemacht.

Der Finanzbericht kann beim Präsidium eingesehen werden.

Der Bericht der Kassenprüfer wurde von MLS Wolfgang Eichhorn vorgetragen und stellte eine fehlerfreie Kassenführung und den verantwortungsvollen Umgang mit den Finanzmitteln der Sozietät fest.

In der Diskussion ergriffen ergriffen zahlreiche Teilnehmer z.T. mehrfach das Wort, darunter die Mitglieder Gerhard Banse, Wolfgang Eichhorn, Wolfgang Küttler, Gisela Jacobasch, Benjamin Apelojg, Horst Kant, Dorothee Röseberg und Karl-Heinz Bernhardt.

Im Ergebnis der Beschlussfassung wurden der Fachbericht mit den in der Diskussion vorgeschlagenen zwei Ergänzungen und der Finanzbericht sowie der Bericht der Kassenprüfer einstimmig bestätigt.

 (Peter Knoll)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.