Kolloquium: Energiewende 2.0 – Die ambivalente „Wärme“ im Fokus der Wissenschaft und Wirtschaft, der Technik und Technologie

Das öffentliche wissenschaftliche Kolloquium, das die Leibniz-Sozietät der Wissenschaftenin Kooperation mit dem Verein Brandenburgischer Ingenieure und Wirtschaftler (VBIW) durchführt, steht unter dem aktuellen Thema

Energiewende 2.0

Die ambivalente „Wärme“ im Fokus der Wissenschaft und Wirtschaft, der Technik und Technologie

Konzeption und Vortrgasprogramm sind erschienen:

Konzeption

Programm

Veranstaltungsdetails

Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät, Band 129, Jahrgang 2016

Außenumschlag 129Inhalt

Gerhard Banse: Eröffnung und Begrüßung
Gerhard Banse:  Laudatio zum 80. Geburtstag von Karl-Heinz Bernhardt
Armin Jähne: Laudatio zum 80. Geburtstag von Klaus-Dieter Jäger
Heinz Kautzleben: Laudatio zum 80. Geburtstag von Dietrich Spänkuch

Karl-Heinz Bernhardt: Klima und Gesellschaft im Wandel der Zeit
Ulrich Cubasch und Bijan Fallah: Dürreperioden in Asien während der letzten 1000 Jahre in  Proxydaten und Modellsimulationen
Hartmut Kühne: Siedlungsausbau und Siedlungseinschränkung in der Bronzezeit Nord-Mesopotamiens in Abhängigkeit von klimatischen Veränderungen
Klaus-Dieter Jäger: Niederschlagsschwankungen in Mitteleuropa während der letzten Jahrtausende der Nacheiszeit und deren historische Folgen
Mathias Deutsch: Hydrologische Extremereignisse der letzten fünf Jahrhunderte in Mitteldeutschland
Jörg Matschullat u.a.: Bodenatmung (CO2, CH4, N20) in Abhängigkeit von Landnutzung und klimatischen Bedingungen
Hans Joachim Schellnhuber: Die Nichtlinearität des Klimaproblems
Klaus Dethloff u.a.: Wechselwirkung von arktischem Meereis und kontinentaler Schneebedeckung mit atmosphärischen Telekonnektionsmustern
Wolfgang Steinbrecht: Ozonschicht und Klimawandel
Dietrich Spänkuch: Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Gesellschaft in Europa

Der gedruckte Band kann beim Trafo-Verlag bestellt werden (19,80€).

Raumfahrthistorisches Kolloquium 2016; Bericht

Am 26. November 2016 fand in der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow das diesjährige Raumfahrthistorische Kolloquium statt. Diese Veranstaltung wird von der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal-Oberth e.V.  (DGLR), vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), von der Stiftung Berliner Planetarien und der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. gemeinsam durchgeführt.

Herr Dr. Felix Lühning (Archenhold-Sternwarte) begrüßte die Teilnehmer des Kolloquiums und wünschte ihnen einen guten Verlauf der Veranstaltung. Für die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin und zugleich in Vertretung des Mitveranstalters Dr. Christian Gritzner (DLR), der leider nicht teilnehmen konnte, äußerte sich Prof. Dr. Dieter B. Herrmann erfreut darüber, dass das Kolloquium, das bereits seit 1980 abgehalten wird, über die Wende fortgeführt werden konnte und nach wie vor auf anhaltendes Interesse stößt, wie die große Zahl der Anwesenden beweist. Abweichend vom üblichen Verfahren sei die Veranstaltung diesmal monothematisch und ganz auf das Leben und Werk des Raumfahrtpioniers Johannes Winkler (1897-1947) ausgerichtet. Er bedankte sich bei Dr. Reinhard Sagner (Berlin) und Dr. Wolfgang Both (Berlin), ohne deren engagiertes Mitwirken bei der Vorbereitung das Kolloquium in dieser Form nicht hätte stattfinden können.

Weiterlesen

Klassensitzung SGW am 08.12.2016: Wissenschaftliches Programm

Das Vortragsprogramm für die öffentliche Sitzung der Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften, die den Leistungen des Mitglieds Prof. Dr. phil. Peter H. Feist zur kunsttheoretischen Methodologie und kunstgeschichtlichen Forschung gewidmet ist, ist erschienen.

Programm

Veranstaltungsdetails

Kolloquium des AK Geo-, Montan-, Umwelt-, Weltraum- und Astrowissenschaften: Bericht

Kolloquium über Leben und Werk von Hans Stille (1876-1966)

Herbsttreffen dAK GeoMUWA und Hans Stille Projekt

Durch die Initiative des Sprechers des AK GeoMUWA, Heinz Kautzleben, organisierten Heinz Kautzleben, Reinhard Greiling, Rainer Kind, Axel Müller, Celal Şengör und Reimar Seltmann ein abschließendes Kolloquium zu Hans Stille und seiner Bedeutung für die Entwicklung der Geotektonik in der Geologie sowie seiner Bedeutung für die AdW und ihres Geotektonischen Institutes.

3 Fotos Stille (Sengör, Folie 43)

Folie 43 aus dem Beitrag A. M. Celal Sengör

Anlass für das Projekt sind zwei ganz verschiedene bedeutende Jubiläen: zum einen – in der politischen Geschichte – das Ende des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren, das zu tiefen Umbrüchen auch in der Akademie der Wissenschaften in Berlin geführt hat und zum andern – in der Wissenschaftsgeschichte – die Formulierung der „Neuen Globaltektonik“ oder „Plattentektonik“ in den 1960er Jahren.

Weiterlesen

Sitzungsberichte der Leibniz Sozietät, Band 127, Jg. 2016

  127-Außenumschlag Wir verzichten diesmal auf eine Einzelpräsentation der verschiedenartigen, aber eng auf einander bezogenen Texte. Der gesamte Inhalt des Bandes (2,17 MB) kann hier heruntergeladen werden. Eingestellt am 17. August 2016. Die Druckversion ist (für Nicht-Mitglieder) über den trafo-Verlag zu beziehen.          

Inhaltsübersicht

Vorwort der Organisatoren
Günter von Sengbusch (MLS): Begrüßung im Namen des Organisationskomitees des Symposiums
Gerhard Banse (MLS): Begrüßung im Namen der Leibniz-Sozietät, Überreichung der Ehrenurkunde an Horst Klinkmann

Grußworte

Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock
Prof. Dr. rer. nat habil. Thomas Groth (MLS), President-Elect European Society for Artificial Organs, Direktor AG Biomedizinische Materialien, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Lars Bauer, Geschäftsführer der BioCon Valley GmbH
Herbert Wöltge (MLS): Laudatio für Prof. Dr. Dr. h.c. Horst Klinkmann

Persönliche Gedanken

Peter Ivanovich (MLS), Chicago / USA
Wolfgang Schütt (MLS), Selow

Vorträge

Dieter B. Herrmann (MLS): Leben im All – Realität oder Phantom?
Dr. Reinhard Dettmann: Kommunen und Ansiedlung innovativer Unternehmen
Lorenz Caffier: Nachwuchsförderung im Sport
Prof. Dr. Hans-Robert Metelmann: Auf der Brücke zwischen Philosophie und Medizin
Erwin Sellering: Kooperieren, Vernetzen, Umsetzen am Beispiel der Gesundheitswirtschaft in MV

Anhang

Jörg Vienken (MSL): Laudatio auf Horst Klinkmann auf dem 42. Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe
Dr. Wolfgang Ramlow (Rostock): Future perspectives of apheresis treatment in severe lipid disorders – more chances than risks?
Prof. Dr. Steffen Mitzner (Universität Rostock): Risks and Chances of Liver Support Therapy
Akademiehistorisches: Akademiepräsident Prof. Dr. Horst Klinkmann im Gespräch, aufgezeichnet am 4. und am 12. Juni 1991 von Herbert Wöltge
Curriculum Vitae Horst Klinkmann

 

Bericht über das Symposium „Technologie und nachhaltige Entwicklung“

Der Arbeitskreis Allgemeine Technologie der Leibniz-Sozietät widmet sich seit 2001 verschiedenen Facetten und Fragestellungen einer Allgemeinen Technologie, vor allem in Form von Symposien. Die bisherigen Symposien waren folgenden Schwerpunkten gewidmet:

  • Allgemeine Technologie – Vergangenheit und Gegenwart (2001);
  • Fortschritte bei der Herausbildung der Allgemeinen Technologie (2004);
  • Allgemeine Technologie – verallgemeinertes Fachwissen und konkretisiertes Orientierungswissen zur Technologie (2007);
  • Ambivalenzen von Technologien – Chancen, Gefahren, Missbrauch (2010);
  • Technik – Sicherheit – Techniksicherheit (2012);
  • Technologiewandel in der Wissensgesellschaft – qualitative und quantitative Veränderungen – (2014).

Das siebte Symposium am 13. Mai 2016 behandelte im Rahmen eines Ehrenkolloquiums anlässlich des 80. Geburtstages von Ernst-Otto Reher die Thematik „Technologie und nachhaltige Entwicklung“. Das Wirken des Arbeitskreises ist sehr eng mit dem Namen Ernst-Otto Reher verbunden. So auch das aktuelle Symposium, welches aufgrund der wachsenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und Technik für den gesellschaftlichen Wandel vielfältige Fragen aufwirft.

Weiterlesen

Kolloquium „Klima und Menschheit“: Ankündigung

Zum sehr aktuellen Thema

Klima und Menschheit

veranstaltet die Leibniz-Sozietät, vor allem gestützt auf die Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften und den Arbeitskreis Geo-, Montan-, Umwelt-, Weltraum- und Astrowissenschaften am 14. April 2016 ein wissenschaftliches Kolloquium. Das Kolloquium ist zugleich als Ehrenkolloquium anlässlich der 80. Geburtstage der Mitglieder der Sozietät:

Prof. Dr. Karl-Heinz Bernhardt,
Prof. Dr. Klaus-Dieter Jäger,
Dr. sc. nat. Dietrich Spänkuch

gesaltet. Zum Kolloquium werden namhafte Referenten und Teilnehmer erwartet.

 

s.a.: Veranstaltungsdetails veröffentlichet.

Aktualisiertes Programm (Stand 02.04. 2016)

Sitzung der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften zu „100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie“: Kurzbericht

Sitzung der Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften der Leibniz-Sozietät am 12. November 2015 zu „100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie“

Anlässlich der Veröffentlichung der grundlegenden Feldgleichungen von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie (ART) vor 100 Jahren – am 25. November 1915 in der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse der Preußischen Akademie der Wissenschaften vorgestellt und kurz darauf in den Sitzungsberichten erschienen – widmete sich die November-Sitzung der Klasse Natur- und Technikwissenschaften der Leibniz-Sozietät in ihrer Novembersitzung dieser Thematik. Nicht nur war Einstein seit 1913 Mitglied der Berliner Akademie und im Frühjahr 1914 von Zürich nach Berlin übergesiedelt, sondern er hat seine rund zehnjährigen Bemühungen um die ART eben auch in Berlin zu Ende gebracht und zuerst an der Berliner Akademie vorgestellt.

Weiterlesen

Symposium der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit der Leibniz-Sozietät: Programm

Für das Symposium der Rosa Luxemburg Stiftung und der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Ehren von Emil Fuchs zum Thema

Weltanschauliche Begründung einer Politik der Gerechtigkeit

sind Einladung und Programm erschienen

Veranstaltungsdetails
Einladung und Programm
Abstracts der Vorträge

Gemeinsame wissenschaftliche Konferenz der Leibniz-Sozietät und der Makedonischen Akademie der Wissenschaften und Künste

Bericht über die gemeinsame wissenschaftliche Konferenz der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften e.V. (LS) und der Makedonischen Akademie der Wissenschaften und Künste (MANU) am 20. und 21. September 2015 in Ochrid (Makedonien) “Wissenschaft und Kunst 2”

Die Konferenz war die zweite zum angegebenen Thema. Die erste fand am 23. April 2010 in Skopje (Makedonien) statt (s.a. Leibniz-Online Nr. 11-2011 und Nr. 15-2014). Die dort gehaltenen Beiträge wurden im gleichlautenden Kongressband Skopje 2012 veröffentlicht.

Seitens der LS nahmen an der diesjährigen Konferenz teil: Prof. Hans-Otto Dill, Prof. Lutz Fleischer, Prof. Armin Jähne, Dr. Svoboda Jähne (auf eigene Kosten).

Weiterlesen