Band 45 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Der Band 45 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät ist erschienen zum Thema

Reform – Revolution – Transformation
Zur Theoriegeschichte des sozialen Wandels
Kolloquium aus Anlass des
80. Geburtstages von Wolfgang Küttler

Herausgegeben von Ulrich Busch

Leibniz-Abh_Bd_45_US_Seite_1_2016_09_20Klappentext und bibliografische Angaben

 

Band 43 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Gerhard Banse ist einen außergewöhnlichen Lebens- und Entwicklungsweg gegangen: vom Lehrer an einer achtklassigen Dorfschule zum Präsidenten der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. Ein solch langer, erfolgreicher Weg regt zu der berechtigten Frage an, welche Spuren auf ihm hinterlassen worden sind. Freunde, Kollegen, Weggefährten und nicht zuletzt seine Ehefrau haben sich deshalb auf die Suche jener Spuren begeben, die signifikant für die wissenschaftliche Laufbahn Gerhard Banses und für die Entwicklung seiner Persönlichkeit wurden, für Sensibilisierungen des Menschen und Gelehrten, den Kreis seiner Interessen und die Einbindung in Beziehungsgeflechte samt der Impulse, die aus ihnen kamen. Welchen Einflüsse prägten Person und Werk Gerhard Banses, welche Anregungen empfing er, wie handhabte er sie, wie wirkten sich so genannten „jähen Wendungen“, d.h. der gesellschaftliche Umbruch am Ende des 20. Jahrhunderts, auf sein wissenschaftliches Schaffen aus? Es ist das ewige Erkunden nach dem Woher, dem Ausgangspunkt, und dem Wie des Werdens, des Resultats, mit dem sich die einzelnen Beiträge dieser eindrucksvollen Festgabe befassen. Ergebnis ist ein buntes Kaleidoskop aufgefundener Spuren, von Meinungen und Wertschätzungen, und damit ein sympathisches Bild des Wissenschaftlers, Wissenschaftsorganisators, des Humanisten, Menschen, Kollegen, Freundes und Ehemanns Gerhard Banse.
Ein schönes Geschenk zu seinem 70. Geburtstag.

Inhalt des Bandes

Vorwort

Bibliografische Angaben

Band 42 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Titel-0

Der Band 42 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät mit dem Titel

Ein Vierteljahrhundert Deutsche Einheit –
Facetten einer unvollendeten Integration

ist im trafo-Verlag erschienen. Er wurde herausgegeben von Ulrich Busch und Michael Thomas.

Zum Inhalt heißt es im Klappentext:
“ … Der Band umfasst dreizehn Beiträge, die sich insbesondere mit Fragen der unvollendeten Integration der neuen Länder in die Bundesrepublik Deutschland befassen. Indem die Autorinnen und Autoren diese Problematik sehr unterschiedlich und eigenständig angehen und dafür ausgewählte Fragen der wirtschaftlichen, demografischen, sozialen, kulturellen und politischen Entwicklung Ostdeutschlands in den Fokus nehmen, diese dann aber unter dem Aspekt ihrer Relevanz für Gesamtdeutschland diskutieren, wollen sie zur konstruktiv-kritischen Diskussion der Vereinigungspolitik der vergangenen 25 Jahre beitragen. Die zwölf Autorinnen und Autoren gehören der Klasse „Sozial- und Geisteswissenschaften“ der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. sowie dem Arbeitskreis „Gesellschafts- und Klassenanalyse“ und dessen Umfeld an. …“

Bibliografische Angaben:
Busch, Ulrich / Thomas, Michael (Hrsg.); „Ein Vierteljahrhundert Deutsche Einheit. Facetten einer unvollendeten Integration“
2015, [= Abhandlungen der Leibniz-Sozietät,  Band 42], 280 S., ISBN 978-3-86464-100-8

Vorwort

Vollständiger Klappentext

 

Band 41 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Titel Band 41

Der Band 41 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät mit dem Titel

El arte de crear memoria
Festschrift zum 80. Geburtstag von Hans-Otto Dill

ist im trafo-Verlag erschienen. Er wurde herausgegeben von Dorothee Rösberg.

Im Klappentext heißt es zum Inhalt:
„Mit diesem Band wird der bekannte Romanist, Lateinameri­kanist und Literaturwissenschaftler Hans-Otto-Dill geehrt. Er wirkt seit 1995 als Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissen­schaften zu Berlin, insbesondere als Sekretar der sozial-und geisteswissenschaftlichen Klasse.
Der Titel El arte de crear memoria steht zum einen für die hier präsentierten Untersuchungen zur lateinamerikanischen, spanischen, portugiesischen, französischen, italienischen und deutschen Literatur. Es geht um Kunst als Erinnerung. Literatur und Kunst werden hier mit ihren spezifischen Inszenierungs-und Repräsentationsformen als Medium von Erinnerung thematisiert. Zum anderen steht der Titel für die Problematik Erinnerung als Kunst. Damit wird ein breiter Bogen pluridisziplinärer Annäherungen an die Gedächtnisthematik gespannt. Neben wissenschaftlichen Analysen finden hier auch persön­liche Erinnerungen an den Jubilar ihren Platz.“

Inhaltsverzeichnis

 

Band 40 der Abhandlungen der Leibnizsozietät erschienen

Abhandlungen der Leibniz-Sozietät, Band 40, 2015

Abhandlungen der Leibniz-Sozietät, Band 40, 2015

Der Band 40 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät mit dem Titel

Kybernetik, Logistik, Semiontik
Philosophische Sichtweisen

ist im trafo-Verlag erschienen. Er wurde herausgegeben von Klaus Fuchs-Kittowski und Rainer Zimmermann und enthält die Materialien einer Tagung aus Anlass des 100.Geburtstages von Georg Klaus.

Inhalt                                                                                                  Auszug

Bibliografische Angaben

Band 39 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Abhandlungen Bd.39Der Band 39 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät mit dem Titel

Transformation im 21. Jahrhundert
– Theorien – Geschichte – Fallstudien –

herausgegeben von Michael Thomas und Ulrich Busch ist im trafo-Verlag erschienen.

Kurzinformation                                                 Inhalt und Vorwort

 

Band 38 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Hannelore Bernhardt legt mit dem Band 38 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietaet zum Thema

Eingefangene Vergangenheit. Streiflichter aus der Berliner Wissenschaftsgeschichte

– Akademie und Universität –

eine Reihe von Beiträgen vor, die nicht nur Bezug zur Berliner Wissenschaftslandschaft hat.

Abhandlungen Bd.38

Weiterlesen

Rezension zu Band 37 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät

Peter Hübner:

Rezension zu

Gerhard Banse, Hermann Grimmeiss (Hrsg.): Wissenschaft – Innovation – Technologie; Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Band 37, trafo-Verlag der Wissenschaften, Berlin 2014

Das von der Leibniz-Sozietät vorgelegte Werk kennzeichnet eine „Entwicklungstrilogie“. Der Weg von kreativen Ausgangsideen zu wissenschaftlicher Grundlegung, zu konzeptionellen Ausgestaltungen und zur gesellschaftlichen Integration in konkrete technologische Umsetzung und Anwendung – das ist Grundorientierung dieses Sammelbandes. Die Reichweite geht über den deutschen Rahmen deutlich hinaus und impliziert zeitgemäß europäische Dimensionen. So tritt neben die Grundorientierung eine Neuorientierung mit erweitertem geopolitischem Rahmen. Genau das war auch die Erwartung der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, die flankierende Projekte zu diesem Themenkreis angeregt und gefördert hatte, so auch dieses.

Weiterlesen

Rezension zum Band 36 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät

Rezension zu:
Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 36

Gerhard Banse, Ernst-Otto Reher (Hrsg.):
Beiträge zur Allgemeinen Technologie.
trafo-Wissenschaftsverlag, Berlin 2014, 446 S

Kann es eine „Allgemeine Technologie“ als Wissenschaftsdisziplin überhaupt geben, so wie es eine „Allgemeine Psychologie“ oder eine „Allgemeine Sprachwissenschaft“ gibt? Wie könnte eine Grundlegung der technischen Wissenschaften mit einem universalistischen Ansatz konzeptioniert werden? War der Ansatz von Johann Beckmann (1739–1811) zur Allgemeinen Technologie ein visionäres Programm oder eine Irritation?

Weiterlesen

Abhandlungen der Leibniz-Sozietät, Band 37, erscheint in Kürze

Der Band 37 der Schriftenreihe “Abhandlungen der Leibniz-Sozietät“, herausgegeben von Gerhard Banse und Hermann Grimmeiss, ist fertiggestellt und erscheint in Kürze.

Der Band hat den Titel

“Wissenschaft – Innovation – Technologie“

 

Zum Ziel des Bandes führen die Herausgeber in der Einleitung (s.u.) u.a. aus:

„Eines der Hauptziele dieses Buches ist die Absicht, eine Diskussion anzuregen zum Thema, welche Bedürfnisse erforderlich sind, um die zukünftige Entwicklung der Wissenschaft nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa zu fördern und welche Vorbedingungen es bedarf, um geeignete Voraussetzungen für die Schaffung von Innovationen und neuen Technologien zugunsten einer dauerhaften Entwicklung der deutschen und europäischen Gesellschaft zu schaffen. … „

Bibliografische Angaben:
Gerhard Banse, Hermann Grimmeiss (Hg.): Wissenschaft – Innovation – Technologie. Berlin: trafo Wissenschaftsverlag Dr. Wolfgang Weist, 411 S.; ISBN 978-3-86464-053-7 (Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 37)

 

Titelblatt Band 36

Titelblatt Band 36

Inhalt

Autoren

Einführung

Abhandlungen der Leibniz-Sozietät, Band 36, erscheint in Kürze

Der Band 36 der Schriftenreihe „Abhandlungen der Leibniz-Sozietät„, herausgegeben von Gerhard Banse und Hans-Otto Reher, ist fertiggestellt und erscheint in Kürze.

Zum Inhalt der

„Beiträge zur Allgemeinen Technologie“

führen die Herausgeber u.a. an:

„Viele Jahre war [der] nur 70 Seiten umfassende „Entwurf der allgemeinen Technologie“ [Johann Beckmann (1739–1811)] weitgehend unbeachtet geblieben. Ein Bedürfnis zur weiteren Ausarbeitung der Allgemeinen Technologie war anscheinend noch nicht gegeben. Erst mit der weiteren Entwicklung spezialisierter Technologien in der Neuzeit, also weit nach Beckmann, erkannte man, dass Methoden, Verfahren, Ausrüstungen u.a. einen universelleren Charakter haben, so dass Wissen über sie verallgemeinert werden kann.“

 

Titelblatt Band 36

Titelblatt des Bandes 36

 

Bibliografische Angaben:
Gerhard Banse, Ernst-Otto Reher (Hg.): Beiträge zur Allgemeinen Technologie. Berlin: trafo Wissenschaftsverlag Dr. Wolfgang Weist, 446 S.; ISBN 978-3-86464-052-0 (Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 36);

Inhaltsverzeichnis

Autorenverzeichnis

Einführung

 

Band 35 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät erschienen

Der Band 35. der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät zum Thema:

Theorieentwicklung im Kontext der Krise

ist erschienen.

Titel

Vorsatz und Inhalt
Autorenverzeichnis
Text für Buchrücken