Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät, Band 131, Jahrgang 2017

Technik & Technologie
techne cum episteme et commune bonum
Ehrenkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von
Gerhard Banse

Bernd Meier, Lutz-Günther Fleischer: Einleitung
Armin Jähne: Eröffnung
Herbert Hörz: „Wir können sehr viel!“ — Laudatio für Präsident Gerhard Banse zum 70. Geburtstag
Horst Klinkmann: Historisch Unersetzliches bewahren und Neues auf den Weg bringen
Hans-Otto Dill: Rede namens der Klasse für Sozial- und Geisteswissenschaften auf der Plenartagung der Leibniz-Sozietät zu Ehren ihres Präsidenten Professor Dr. Gerhard Banse
Lutz-Günther Fleischer: Technik, Technologie und Technisierung im menschlichen Weltverhältnis und Weltverständnis
Bernd Meier: Curriculare Implikationen des Technikbegriffs
Gerhard Banse:  Auf dem Weg zur kulturellen Technikbewertung
Klaus Hartmann: Technologie und Prozesstechnik — im Spannungsfeld von Industrie 4.0
Norbert Mertzsch: Lebenslauf technischer Artefakte und dazu gehöriger Technologien
Hans-Liudger Dienel, Christoph Henseler: Landkarten des Ungewissen — ein Werkzeug für die Kommunikation von Ungewissheit in den Wissenschaften
Horst Kant: Die Entdeckung der nuklearen Energie — Einige wissenschaftshistorische Betrachtungen
Viktor Jakupec: Foreign Aid: Cultural Values and Norms
Benjamin Apelojg, Majken Bieniok: Eine Kurzvorstellung der Felix-App und deren Einsatz im PSI-Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung
Gerhard Banse: Dankesworte
Autoren

Der gedruckte Band kann beim Trafo-Verlag bestellt werden

Nekrolog auf das Mitglied der Stiftung der Freunde der Leibniz-Sozietät Prof. Dr. Ingeborg Rapoport

Ingeborg Rapoport war uns verbunden!

Nachruf auf Frau Professorin Dr. Ingeborg Syllm-Rapoport

Am 23.03.2017 ist Ingeborg Rapoport im Alter von 104 Jahren verstorben. Als renommierte Kinderärztin hat sie den hervorragenden Ruf der Berliner Charité mit begründet und dort den ersten Lehrstuhl für Pädiatrie/Neonatologie im europäischen Raum innegehabt.

Ingeborg Rapoport studierte Medizin in Hamburg und legte 1937 das Staatsexamen ab. Als Jüdin musste sie Deutschland ein Jahr später verlassen. Große Bewunderung wurde ihr vor zwei Jahren zuteil, als sie ihre Doktorarbeit aus dem Jahre 1938 an der Universität Hamburg endlich verteidigen konnte. In der Nazizeit hatte man ihr die Teilnahme an der abschließenden mündlichen Prüfung des Promotionsverfahrens wegen ihrer jüdischen Herkunft verweigert. Sie legte großen Wert darauf, die Arbeit zu verteidigen und den Titel nicht nachträglich geschenkt zu bekommen. Sie hatte sich auf die Prüfung gründlich vorbereitet, so dass die Prüfungskommission beeindruckt war von den Kenntnissen der Doktorandin über ihre Arbeit zum Thema Diphtherie, bis hin zu den neuesten molekularen Mechanismen der Erkrankung.

Weiterlesen

Glückwünsche für das Ehrenmitglied der Leibniz-Sozietät Sigmund Jähn

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Jähn

 

Am 13.02.2017 begeht das Ehrenmitglied der Leibniz-Sozietät Dr. Sigmund Jähn seinen 80. Geburtstag. In der Plenarsitzung der Sozietät am 09. März 2017 wird das Plenum unter Anwesenheit von Sigmund Jähn sein Wirken und seine wissenschaftlichen Verdienste würdigen.

Der langjährige Sprecher des Arbeitskreises Geo-, Montan-, Umwelt-, Weltraum- und Astrowissenschaften (AK GeoMUWA) und Partner des Jubilars bei der Vorbereitung und Auswertung des Weltraumfluges, Heinz Kautzleben (MLS, Berlin), legt eine würdigende Wortmeldung vor.

 

Würdigung durch Heinz Kautzleben

Laudatio zum 80. Geburtstag

Nekrolog auf unser Mitglied Prof. Dr. Lothar Sprung

Prof. Dr. sc. nat. Lothar Sprung
* 26. September 1934
† 18 Januar 2017
Mitglied der Leibniz-Sozietät seit 2000

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. trauert um ihr Mitglied,  den Experimentalpsychologen, Methodiker, Diagnostiker und Psychologiehistoriker Lothar Sprung, der am 18. Januar 2017 im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

 Am 18. Januar 2017 verstarb nach langer schwerer Krankheit unser Mitglied Prof. Dr. Lothar Sprung, der sich bei der Etablierung einer Methodologie und Methodik der Psychologie, der psychologischen Diagnostik und Psychologiegeschichte bleibende Verdienste erworben hat.

Am 26. September 1934 wurde Lothar Sprung in Berlin geboren. Im 2. Weltkrieg hat er noch als zehnjähriger „Kriegsteilnehmer“ in den Straßenkämpfen von Prag das Grauen des Krieges erlebt. Doch er hatte Glück und kam gesund zurück. Diese Erfahrung hat ihn zum Pazifisten gemacht.

Weiterlesen

Nekrolog auf unseren Kollegen Prof. Dr. Paul Hagenmuller

Prof. Dr. Paul Hagenmuller
(03.08.1921 – 07.01.2017),

eine außergewöhnliche Persönlichkeit, ein großer Wissenschaftler und Wissenschafts-Organisator ist von uns gegangen!

Der Zusammenarbeit mit ihm und seiner Verdienste in der wissenschaftlichen Arbeit wurde auf der Plenarsitzung der Leibniz-Sozietät am 26. Januar 2017 mit einer kurzen Darstellung seines Lebens und Schaffens in Bildern und Thesen gedacht, vor allem aus dem Blickfeld der Mitglieder der Leibniz-Sozietät und ihrer Vorgängerin, der Akademie der Wissenschaften Berlin.

Wir gratulieren: Runde Geburtstage im 1. Quartal 2017

Schmidt, Max (85); 06.01.1932
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

Jähn, Sigmund (80); 13.02.1937
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Plath, Peter Jörg (75); 27.03.1942
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Brödner, Peter (75); 19.02.1942
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Reinhard, Dietrich (75); 04.01.1942
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Uhlig, Christa (70); 13.02.1947
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

Richter, Angela (65); 09.03.1952
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

Eckart, Wolfgang Uwe (65); 07.02.1952
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

Nekrolog auf unser Mitglied Prof. Dr. Ernst-Otto Reher

EORProf. Dr. sc. techn. Dr. h.c. Ernst-Otto Reher
* 12. April 1936  † 18. November 2016

Mitglied der Leibniz-Sozietät seit 1999

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. trauert um ihr Mitglied, den Verfahrensdtechniker Ernst-Otto Reher, der am 18. November 2016 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Am 18. November 2016 verstarb nach langer Krankheit unser Mitglied Professor Dr. Ernst-Otto Reher, der sich bei der Begründung und Entwicklung der verfahrenstechnischen Lehre und Forschung, mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Rheologie, sowie im Arbeitskreis Allgemeine Technologie unserer Sozietät bleibende Verdienste erworben hat.

Weiterlesen

Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät, Band 128, Jg. 2016

Umschlag_128-bearbInhalt

EHRENKOLLOQUIUM ZUM 85. GEBURTSTAG VON WOLFGANG EICHHORN (MLS)
„… DASS VERNUNFT IN DER GESCHICHTE SEI“

Gerhard Banse
Eröffnung

Herbert Wöltge
Laudatio zum 85. Geburtstag von Wolfgang Eichhorn

Wolfgang Küttler
Dilemma, Chance oder Illusion? Vernunft als Möglichkeit in der Geschichte

Matthias Middell
Neue Diskussionen um die Erklärung der Französischen Revolution

Helga Schultz
Über Geschichte und Tradition in postmodernen Zeiten

Wolfgang Eichhorn
Worte des Dankes

KOLLOQUIUM „RECHT UND FREIHEIT IN GESCHICHTE UND GEGENWART“
ZU EHREN VON HERMANN KLENNER (MLS) ANLÄSSLICH SEINES
90. GEBURTSTAGES

Hans-Otto Dill
Cesare Beccarias Beitrag zur Zivilisierung des europäischen Rechtswesens

Walter Schmidt
Biografisches über jüdische Akteure in der schlesischen Demokratie von 1848/49

Hans J. Giessmann
Rechtsgemeinschaft vs. Geopolitik: Anmerkungen zur Russland/Ukraine Krise im Lichte der Europäischen Friedensordnung

Martin Hundt
Hermann Klenner und die MEGA

Hermann Klenner
Juristenaufklärung und Dank: Nichts für ungut: genug ist genug!

Nekrolog auf unser Mitglied Prof. Dr. Karl Hohmuth

Karl Hohmuth 1929 - 2016Prof. Dr. Karl Hohmuth
* 31. August 1929  † 06. Oktober 2016

KM seit  1981
Mitglied der Leibniz-Sozietät seit 1993

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. trauert um ihr Mitglied, den Physiker Karl Hohmuth, der am 06. Oktober 2016 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Am 06. Oktober verstarb in Dresden nach schwerer Krankheit unser Mitglied Prof. Dr.-Ing. habil. Karl Hohmuth. Die Leibniz-Sozietät, der er seit ihrer Gründung angehörte, verliert mit ihm einen Wissenschaftler, der sich beim Aufbau der Kernforschung und ihrer späteren Entwicklung und Profilierung im Rahmen der Akademie der Wissenschaften  sowie bei der internationalen Kooperation auf diesem Gebiet bleibende Verdienste erworben hat.

Weiterlesen

Wir gratulieren: Runde Geburtstage im 4. Quartal 2016

David, Heinz (85); 05.12.1931
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Öhlmann, Gerhard (85); 31.12.1931
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Schneck, Peter (80); 13.10.1936
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Mocek, Reinhard (80); 12.11.1936
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Köhler, Günter (75); 04.10.1941
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Balzer, Dietrich (75); 09.11.1941
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Bretthauer, Georg (70); 25.10.1946
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Neuhaus, Manfred (70); 16.11.1946
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

Rothe, Heinz-Jürgen (70); 24.11.1946
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Zimmermann, Rainer E. (65); 09.11.1951
Klasse Naturwissenschaften und Technikwissenschaften

Meier, Bernd (65); 28.12.1951
Klasse Sozial- und Geisteswissenschaften

 

Nekrolog auf unser Mitglied Prof. Dr. Kurt Pätzold

Kurt Pätzold

Foto: privat

Prof. Dr. Kurt Pätzold
* 03. Mai 1930, † 18.August.2016
Mitglied der Leibniz-Sozietät seit 1996

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. trauert um ihr Mitglied, den Historiker Prof. Dr. Kurt Pätzold, der am 18. August 2016 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

 

Am 18. August 2016 starb nach schwerer Krankheit im Alter von 86 Jahren in Berlin unser Mitglied  Prof. Dr. Kurt Pätzold. Mit ihm verliert die deutsche Geschichtswissenschaft einen bedeutenden, national wie international renommierten Historiker. Er hat sich Verdienste vor allem um die Erforschung und Darstellung der Geschichte des deutschen Faschismus und insbesondere von dessen verbrecherischer Politik der Judenverfolgung und -vernichtung erworben.

Weiterlesen

Sitzungsberichte der Leibniz Sozietät, Band 127, Jg. 2016

  127-Außenumschlag Wir verzichten diesmal auf eine Einzelpräsentation der verschiedenartigen, aber eng auf einander bezogenen Texte. Der gesamte Inhalt des Bandes (2,17 MB) kann hier heruntergeladen werden. Eingestellt am 17. August 2016. Die Druckversion ist (für Nicht-Mitglieder) über den trafo-Verlag zu beziehen.          

Inhaltsübersicht

Vorwort der Organisatoren
Günter von Sengbusch (MLS): Begrüßung im Namen des Organisationskomitees des Symposiums
Gerhard Banse (MLS): Begrüßung im Namen der Leibniz-Sozietät, Überreichung der Ehrenurkunde an Horst Klinkmann

Grußworte

Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock
Prof. Dr. rer. nat habil. Thomas Groth (MLS), President-Elect European Society for Artificial Organs, Direktor AG Biomedizinische Materialien, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Lars Bauer, Geschäftsführer der BioCon Valley GmbH
Herbert Wöltge (MLS): Laudatio für Prof. Dr. Dr. h.c. Horst Klinkmann

Persönliche Gedanken

Peter Ivanovich (MLS), Chicago / USA
Wolfgang Schütt (MLS), Selow

Vorträge

Dieter B. Herrmann (MLS): Leben im All – Realität oder Phantom?
Dr. Reinhard Dettmann: Kommunen und Ansiedlung innovativer Unternehmen
Lorenz Caffier: Nachwuchsförderung im Sport
Prof. Dr. Hans-Robert Metelmann: Auf der Brücke zwischen Philosophie und Medizin
Erwin Sellering: Kooperieren, Vernetzen, Umsetzen am Beispiel der Gesundheitswirtschaft in MV

Anhang

Jörg Vienken (MSL): Laudatio auf Horst Klinkmann auf dem 42. Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe
Dr. Wolfgang Ramlow (Rostock): Future perspectives of apheresis treatment in severe lipid disorders – more chances than risks?
Prof. Dr. Steffen Mitzner (Universität Rostock): Risks and Chances of Liver Support Therapy
Akademiehistorisches: Akademiepräsident Prof. Dr. Horst Klinkmann im Gespräch, aufgezeichnet am 4. und am 12. Juni 1991 von Herbert Wöltge
Curriculum Vitae Horst Klinkmann