Arbeitskreis Prinzip Einfachheit; Jahresrückblick 2016

Seit der Gründung des Arbeitskreises  im April 2010 haben elf Tagungen des Arbeitskreises stattgefunden, auf denen durch kompetente Vortragende Erkenntnisse zum Einfachheitsprinzip aus Mathematik, Natur-, Technik-, Sozial- und Geisteswissenschaften vorgestellt und diskutiert wurden.

Basierend darauf wurde der zweite Thematische Band zum Prinzip Einfachheit erarbeitet und im vergangenen Jahr herausgegeben: Hörz, H.; Krause, W.; Sommerfeld, E. (Hsg.): Einfachheit als Wirk-, Erkenntnis- und Gestaltungsprinzip, Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften; Bd. 125/126 (2016).

Darin sind die meisten der seit der Gründung des Arbeitskreises  gehaltenen Vorträge publiziert, einschließlich eines Essays  zur relationalen Klassifikation elementarer Organisationsmerkmale emergenter dynamischer Systeme.  Ausgehend  von der Zielstellung und Methodik des Arbeitskreises wurde eine erste Bilanz bisheriger Veranstaltungen gezogen, und es wurden ausgewählte Problemfelder angesprochen, die die weitere Arbeit des Arbeitskreises betreffen.

Diese Publikation knüpft an den ersten Thematischen Band zum Prinzip Einfachheit an: Sommerfeld, E.; Hörz, H.; Krause, W. (Hsg.): Einfachheit als Wirk-, Erkenntnis- und Gestaltungsprinzip, Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften; Bd. 108 (2010), in dem die Vorträge und die eingereichten Diskussionsbeiträge der Gründungsveranstaltung des Arbeitskreises im April 2010 publiziert sind.

Auch 2016 bestand das Anliegen des Arbeitskreises darin, in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen danach zu fragen, ob das Prinzip Einfachheit wirksam ist, und wenn ja, in welcher Form und unter welchen Bedingungen. Mit Mitgliedern beider Klassen der Leibniz-Sozietät und interessierten Gästen wurden weiterhin theoretische Ansätze und empirische Befunde sowie differenzierende und integrierende Gedanken zum Prinzip Einfachheit diskutiert.

Es fanden zwei Sitzungen mit den folgenden wissenschaftlichen Vorträgen statt:

24.03.2016: Prof. Dr. Rainer Schimming (MLS)
„Lässt sich Einfachheit messen?

27.10.2016: Prof. Dr. Franz Prüß (MLS)
„Einfachheit in der Pädagogik, insbesondere in der Didaktik“

Berichte zu den Vorträgen und Diskussionen unter der Kategorie Arbeitskreis Prinzip Einfachheit

Ausführliche Ausführungen zur Zielstellung und zur Arbeitsweise des Arbeitskreises unter der Seite der Arbeitskreise

Der nächste Vortrag im Arbeitskreis  findet  am Donnerstag, dem 23. März 2017 statt.

Es spricht Dr. Alexander Unzicker (München) zum Thema „Naturgesetze sind einfach – Evidenzen aus der Geschichte der Physik“.

Erdmute Sommerfeld
Sprecherin des Arbeitskreises
(10.01.2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.